Info über unsere ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

1) Anmeldungen und Voraussetzungen:

 

Der Besuch der Akademie setzt Volljährigkeit voraus, sofern in der entsprechenden Ausschreibung zur Ausbildung nichts anderes angegeben ist.

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung ist ab der Ausschreibung möglich; wenn eine Veranstaltung oder ein Kurs überbucht ist, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Jede Anmeldung muss stets mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular erfolgen und kann persönlich, per Post, per Fax und per E-Mail eingebracht werden.

Jede Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich.

Für korrekte und vollständige Angaben sowie für Bekanntgabe der Änderung der Adresse und Kontaktdaten trägt der Teilnehmer die Verantwortung. Mitteilungen seitens der Akademie können dem Teilnehmer an seine in der Anmeldung angegebene Anschrift zugesendet werden, solange eine geänderte Anschrift nicht schriftlich der Akademie bekanntgegeben wird. + email bitte

Die Teilnehmerzahl der Lehrgänge und Seminare ist aus Qualitätsgründen beschränkt. Die Reihung der Anmeldungen erfolgt nach Eingangsdatum. Nach Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung über die erfolgreiche Anmeldung. Die Akademie behält sich das Recht vor, angekündigte Dozenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogrammes und des Veranstaltungsortes unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen vorzunehmen. Weiters wird das Recht vorbehalten, die Veranstaltung aus wichtigem Grund (z. B. Erkrankung des Dozenten, zu geringe Teilnehmerzahl) abzusagen.

 

2) Rücktritt:

Für die Rechtswirksamkeit von Rücktrittserklärungen wird ausdrücklich Schriftform vereinbart. Ein Rücktritt von einer angemeldeten Veranstaltung ist bis 3 Monate vor Kursbeginn möglich, jedoch ist eine Stornogebühr von 15 % der Kursgebühr zu bezahlen. Bei einem Rücktritt nach diesem Termin ist die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen. Lediglich aus wichtigen Gründen ist ein Rücktritt immer und ohne Bezahlung einer Stornogebühr möglich, dies auch während eines laufenden Kurses. In diesem Fall werden die bereits konsumierten Leistungen nicht refundiert. Wichtige Gründe sind gesundheitliche Gründe, wobei diesbezüglich ein ärztliches Attest vorzulegen ist, familiäre Gründe oder berufliche Gründe, die einen Besuch bzw. weiteren Besuch der Veranstaltung unmöglich machen. Bereits konsumierte Lehrinhalte werden keinesfalls rückerstattet. Auch in diesen Fällen (Rücktritt aus wichtigen Gründen) ist eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von € 100,00 zu leisten. Eine Kursunterbrechung ist aus wichtigem Grund möglich. Durch eine Kursunterbrechung wird jedoch die ursprünglich vereinbarte Zahlungspflicht nicht geändert.

Ein Ausschluss von der Teilnahme bzw. eine Kündigung von Seiten der Akademie kann aufgrund mangelnder Eignung oder aufgrund von Verhaltensweisen, welche die Qualität einer Veranstaltung erheblich beeinträchtigen oder mangels Zahlung der Kursgebühren oder aus sonstigen wichtigen Gründen erfolgen. In jedem Lehrgangsabschnitt und in den Seminaren besteht mindestens 75 % Anwesenheitspflicht. Abwesenheit bei Tests und Prüfungen führt zu einer negativen Beurteilung. Versäumte oder nicht bestandene Kursteile und Prüfungen können in anderen Lehrgängen kostenpflichtig nachgeholt werden. Ein Kursabschluss ist nur bei positiver Beurteilung aller Teilbereiche möglich.

 

3) Leistung-, Preise- Zahlungsmodalitäten:

Die Leistung einer Veranstaltung umfasst neben der Durchführung der Unterrichtseinheiten, der Zurverfügungsstellung von Skripten bzw. Lehrunterlagen auch etwaige interne Prüfungsgebühren. Nicht enthalten sind insbesondere Fahrt- und Übernachtungskosten. Die Akademie übernimmt keine Gewähr für Druck- bzw. Schreibfehler in ihren Publikationen und Internetseiten. Die von der Akademie zur Verfügung gestellten Unterlagen dürfen nicht vervielfältigt werden. Die Preise sind
Endpreise in EURO (€). Die Zahlungsbedingungen geltend entsprechend den Angaben des Anmeldeformulars (i. e. Ermäßigungen, Teil- und Ratenzahlungsmöglichkeiten). Ratenzahlung ist nur aufgrund einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung möglich.

Im Falle eines Zahlungsrückstandes mit mehr als 1 Rate tritt Terminverlust ein und es wird daher die gesamte Teilnahmegebühr sofort fällig.

Der Teilnehmer haftet gegenüber der Akademie für die vollständige Bezahlung bzw. etwaige Differenzbeträge im Falle einer Förderung.

Darüberhinaus muss die gesamte Kursgebühr – außer im Falle einer Ratenzahlungsvereinbarung – 30 Tage vor Kursbeginn am Konto der Akademie einlangen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist der Teilnehmer von einer Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen.

 

4) Änderungen:

Unsere Ausbildungsprogramme werden langfristig geplant. Die Akademie muss sich daher Änderungen von Kurstagen, Beginnzeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, Dozenten sowie eventuelle Veranstaltungsabsagen vorbehalten. Bei Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl, bei Ausfall von Dozenten oder sonstigen unvorhergesehenen Ereignissen kann eine Veranstaltung verschoben oder auch abgesagt werden.

Die Teilnehmer werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung einer Veranstaltung. Sollte das Anbieten eines Lehrganges oder die Weiterführung eines laufenden Lehrganges aufgrund der gesunkenen Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen nicht mehr gewährleistet werden können, kann diese Veranstaltung geändert oder mit einem anderen Lehrgang gleichen Inhaltes zusammengelegt werden, dies selbst dann, wenn sich der Kursort dadurch verändert.

Bei vorzeitigem Abbruch einer Veranstaltung – aus welchem Gründen auch immer – werden vorausbezahlte Gebühren anteilig rückerstattet. Für nicht zurückgegebene Skripten und Arbeitsunterlagen wird die Rückzahlung entsprechend vermindert. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

5) Haftung:

Ob eine Ausbildung, welcher Art auch immer, zur beruflichen Ausübung der gelernten Inhalte berechtigt, ist von jedem Teilnehmer selbst zu prüfen. Die Akademie übernimmt diesbezüglich keinerlei Haftung.

Für eventuell im Rahmen der Ausbildung auftretende Verletzungen übernimmt der Teilnehmer selbst die Verantwortung. Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inklusive der bereitgestellten Lernunterlagen wird seitens der Akademie keine Haftung übernommen. Schadenersatzansprüche gegen die Akademie, die durch leichtes Verschulden verursacht wurden, sind ausgeschlossen.

Mündliche Vereinbarungen werden zwischen den Vertragsteilen nicht getroffen. Vereinbart wird, dass Ergänzungen oder Änderungen dieser AGB der Schriftform bedürfen. Dies gilt auch für ein Abgehen von Schriftformerfordernis selbst.

Für den Fall des Verzuges hat der Teilnehmer Verzugszinsen von 8 % p.A. zu bezahlen. Der Teilnehmer trägt im Falle des Verzuges die Kosten der Eintreibung, der Mahnspesen und die Rechtsanwaltskosten. Die Kosten der Mahnung durch einen Rechtsanwalt aufgrund eines Verzuges sind gemäß RATG (Rechtsanwaltstarifgesetz) nach TP 2 zuzüglich 20 % USt vom Teilnehmer zu bezahlen.

 

6) Datenschutz:

Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken der Akademie zur gezielten Kundeninformation. Sollte der Kunde eine weitere Information nicht mehr wünschen, so kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen werden.

 

7) Rücktrittsbelehrung für Verbraucher:

Sie können gemäß dem Bundesgesetz über Fernabsatz- und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge (FAGG) innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag ihres Einlangens beim Verbraucher, bei Dienstleistungsverträgen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Rücktrittserklärung bzw. die Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Herzfokus Gesundheitsmarketing GmbH, Frein 59, 8694 Frein

Im Falle eines wirksamen Rücktritts im Sinne des FAGG werden die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen rückerstattet und hat der Verbraucher die empfangene Leistung zurückzustellen. Sollte durch den Verbraucher der Wert der Ware gemindert worden sein, hat er dafür eine angemessene Entschädigung zu zahlen.

Dieses Rücktrittsrecht steht Unternehmern nicht zu.

 

8) Hinweise im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes:

Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel meist einer geschlechtsspezifischen Formulierung angeführt und gelten gleichermaßen für beide Geschlechter.

 

9) Gerichtsstand und anzuwendendes Recht:

Für alle Streitigkeiten vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes für 8010 Graz. Dieser Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisnormen des österreichischen internationalen Privatrechtes.

Widerrufsrecht

Rücktrittsbelehrung für Verbraucher:

Sie können gemäß dem Bundesgesetz über Fernabsatz- und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge (FAGG) innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag ihres Einlangens beim Verbraucher, bei Dienstleistungsverträgen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Rücktrittserklärung bzw. die Rücksendung der Ware ist zu richten an:

Herzfokus Gesundheitsmarketing GmbH, Frein 59, 8694 Frein

Im Falle eines wirksamen Rücktritts im Sinne des FAGG werden die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen rückerstattet und hat der Verbraucher die empfangene Leistung zurückzustellen. Sollte durch den Verbraucher der Wert der Ware gemindert worden sein, hat er dafür eine angemessene Entschädigung zu zahlen.

Dieses Rücktrittsrecht steht Unternehmern nicht zu.

Stornobedingungen

Rücktritt:

Für die Rechtswirksamkeit von Rücktrittserklärungen wird ausdrücklich Schriftform vereinbart. Ein Rücktritt von einer angemeldeten Veranstaltung ist bis 3 Monate vor Kursbeginn möglich, jedoch ist eine Stornogebühr von 15 % der Kursgebühr zu bezahlen. Bei einem Rücktritt nach diesem Termin ist die volle Teilnahmegebühr zu bezahlen. Lediglich aus wichtigen Gründen ist ein Rücktritt immer und ohne Bezahlung einer Stornogebühr möglich, dies auch während eines laufenden Kurses. In diesem Fall werden die bereits konsumierten Leistungen nicht refundiert. Wichtige Gründe sind gesundheitliche Gründe, wobei diesbezüglich ein ärztliches Attest vorzulegen ist, familiäre Gründe oder berufliche Gründe, die einen Besuch bzw. weiteren Besuch der Veranstaltung unmöglich machen. Bereits konsumierte Lehrinhalte werden keinesfalls rückerstattet. Auch in diesen Fällen (Rücktritt aus wichtigen Gründen) ist eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von € 100,00 zu leisten. Eine Kursunterbrechung ist aus wichtigem Grund möglich. Durch eine Kursunterbrechung wird jedoch die ursprünglich vereinbarte Zahlungspflicht nicht geändert.

Ein Ausschluss von der Teilnahme bzw. eine Kündigung von Seiten der Akademie kann aufgrund mangelnder Eignung oder aufgrund von Verhaltensweisen, welche die Qualität einer Veranstaltung erheblich beeinträchtigen oder mangels Zahlung der Kursgebühren oder aus sonstigen wichtigen Gründen erfolgen. In jedem Lehrgangsabschnitt und in den Seminaren besteht mindestens 75 % Anwesenheitspflicht. Abwesenheit bei Tests und Prüfungen führt zu einer negativen Beurteilung. Versäumte oder nicht bestandene Kursteile und Prüfungen können in anderen Lehrgängen kostenpflichtig nachgeholt werden. Ein Kursabschluss ist nur bei positiver Beurteilung aller Teilbereiche möglich.